• English
  • Chinese

de@Tongji

您的位置: Startseite > Aktuelles > deTongji > 正文

Die 9. internationale Konferenz des Chinesisch-Deutschen Forums vom Institut für Deutschlandstudien der Tongji-Universität als Mitveranstalter ausgerichtet

Datum:27-09-2021

Am 24. September fand die internationale Konferenz "Deutsch-chinesische Beziehungen nach der Bundestagswahl" im Rahmen des 9. deutsch-chinesischen Forums online statt. Mehr als 40 Experten und Wissenschaftler aus verschiedenen Universitäten und Forschungseinrichtungen nahmen an der Konferenz teil, darunter die Tongji-Universität, die Fudan-Universität, die Chinesische Akademie für Internationale Studien, das Institut für Europäische Studien der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften, die Universität Bonn, die Konrad-Adenauer-Stiftung u.a.

Die Konferenz gliederte sich in vier Module: "Die Bundestagswahl und ihre Auswirkungen auf die deutsche Innen- und Außenpolitik", "Die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und China nach der Bundestagswahl", "Die deutsch-chinesischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen nach der Bundestagswahl" und "Die deutsch-chinesischen Beziehungen im Kontext der trilateralen Beziehungen zwischen China, den USA und Europa". Prof. Zheng Chunrong, Direktor des Instituts für Deutschlandstudien der Universität, Prof. Gu Xuewu, Direktor des Zentrums für Globale Studien der Universität Bonn und Zhuang Chengzhan, Projektleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai, hielten jeweils eine Rede. Die Experten und Wissenschaftler haben auf der Konferenz die innen- und außenpolitische Situation Deutschlands nach der Wahl bewertet und untersucht und aktiv Vorschläge und Anregungen zur Entwicklung der deutsch-chinesischen Beziehungen unterbreitet.

Die Konferenz wurde gemeinsam vom Institut für Deutschlandstudien der Tongji-Universität, dem Zentrum für Chinesisch-Deutschen Gesellschaftlich-Kulturellen Austausch der Tongji-Universität, dem Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg, der Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai und dem Zentrum für Globale Studien der Universität Bonn organisiert.