Die 2018 aufgenommenen Erstsemester kommen zu der Tongji-Universität

Datum:2018-09-07


Li Weiyuan, der im Jahr 2000 geborene Erstsemester aus Zaozhuang, in der Shandong-Provinz freut sich auf das kommende Universitätsleben und sagte, „Die Tongji-Universität hat in Ingenieurwesen alle Trümpfe in der Hand und besonders das Bauingenieurwesen genießt auf der Welt ein hohesAnsehen. Ich freue mich sehr über die Aufnahme in dem Fach ‚Intelligenter Bau‘ des Kollegs für Bauingenieurwesen. Ich habe ein starkes Interesse an Forschung und Erschaffung und glaube, dass ich in Zukunft an der Tongji-Universität mit dem Lernen Erfolg haben werde.“ 

Am 5. September meldeten sich unsere Erstsemester an. Insgesamt 4.450 Bachelor und 6.931 Master wurden Mitglieder der Tongji-Universität und begonnen ihre neue Reise im Leben. Am Morgen kamen der Senatspräsident Fang Shouen, der Unipräsident Chen Jie, geschäftsführender Präsident Wu Jiang, Vize-Parteisekretär Xu Jianping, Vize-Präsident Lei Xinghui und andere Leiter zu den Anmeldungs- und Freiwilligendienststellen und Studentenwohnheimen. Sie besuchten die Erstsemester und ihre Eltern, informierten sich über die Anmeldesituation und begrüßten die Lehrer und Studenten, die an der vordersten Front der Orientierungsarbeit tätig waren. Um die Lern- und Lebensumgebung der Erstsemester dieses Jahres zu verbessern, sanierte und renovierte unsere Universität in den Sommerferien das 3. Xinan-Studentenwohnheim und 11. Xinan-Studentenwohnheim. Die Leiter besuchten die Studentenwohnheime und machten sich an Ort und Stelle ein Bild von den Studentenwohnheimen und trafen die Erstsemester und ihre Eltern. Fang Shouen unterhielt sich herzlich mit den Erstsemestern und ihren Eltern und sagte: „Wenn ihr Schwierigkeiten und Bedürfnisse im Lernen und Leben habt, sagt uns Bescheid. Wir werden unser Bestes tun, um die Probleme zu lösen. Ich hoffe, dass ihr euch auf dem Campus so warm wie zu Hause fühlt. Der Tongji-Geist, sich im selben Boot den Fluss zu überqueren, wird euch für immer begleiten. “


Gründung eines Kollegs für Erstsemester, Erforschung eines neuen Modells von interdisziplinär und zusammengesetzter Talentausbildung mit breitem Kaliber

Die Gründung des Kollegs für Erstsemester ist in diesem Jahr ein Höhepunkt der Orientierungsarbeit. Shi Zhengyu von der Hengshui-Nr. 1-Oberschule der Hebei-Provinz schloss die Registrierungsverfahren für die Ingenieurwesen-Experimentalklasse des Kollegs für Erstsemester ab. Er sagte zu unserem Reporter, dass er, als erster Student der Ingenieurwesen-Experimentalklasse des Kollegs für Erstsemester, sich sehr geehrt fühlt und das innovative Talentausbildungsmodell seinem Studium sowohl Breite als auch Tiefe bringt und er in Zukunft eine vertiefte Materialforschung betreiben wird.  

Es wird berichtet, dass die Hauptaufgabe des Kollegs für Erstsemester darin besteht, die Tugend der Studenten zu verbessern und Studenten auszubilden. In diesem Kolleg wird ein neues Modell von interdisziplinär und zusammengesetzter Talentausbildung mit breitem Kaliber in die Praxis umgesetzt. Es ist eine Plattform für mehrseitige Ausbildung, die 2018 von unserer Universität neu gegründet wird. Jetzt gibt es die Ingenieurwesen-Experimentalklasse und die Vorbereitungsklasse für Minderheitschinenesen. Mit 631 Vollzeit-Bachelortudenten ist es das größte Kolleg. Es ist geplant, dass alle Erstsemester nach und nach unter der Leitung von dem Kolleg stehen.  

Die Ingenieurwesen-Experimentalklasse nahm erstmals 585 Erstsemester auf und basierend auf den drei Merkmalen Internet+, Neues Ingenieurwesen, Simulation werden die Studenten aus den betreffenden Studienfächern, wie Geologie, Hafenkanal- und Küsteningenieurwesen des Kollegs für Bauingenieurwesen, Vermessungsingenieurwesen des Kollegs für Vermessung und Geoinformatik, Materialwissenschaften und Technik des Kollegs für Materialwissenschaft und Technik, Bauumwelt und Energieanwendungstechnik, Energie und Antriebstechnik des Kollegs für Maschinenbau und Energietechnik, Geologie, Geophysik und Meerestechnik des Kollegs für Ozean-und Geowissenschaften und Flugzeugherstellungstechnik und technische Mechanik des Kollegs für Raumfahrt und Mechanik in der Grundstufe ausgebildet. Nach der Immatrikulation wird das Lehrprogramm für alle Studenten im ersten Jahr vom Kolleg für Erstsemester durchgeführt und Allgemeinbildung wird vermittelt. Vor dem Ende des ersten Studienjahres kann jeder sich für eines der oben genannten 11 Fächer in Kombination mit persönlichen Interessen entscheiden. Gemäß den Regeln für die Verwaltung des Studentenstatus unserer Universität, können sich die Studenten gleichzeitig, die die Anforderungen erfüllen, auch für den Wechsel zu anderen Fächern bewerben. Von dem zweiten Jahr an beginnt die professionelle Ausbildungsstufe nach der jeweiligen Zulassungsordnung. Gemäß den Anforderungen des Bildungsministeriums wird die Vorbereitungsklasse für Minderheitschinesen von unserer Universität für die Selbstkultivierung der vorbereitenden Studenten gegründet. In diesem Jahr wurden insgesamt 46 Studenten aus Xinjiang, Tibet, Yunnan und anderen Provinzen aufgenommen.  

Das Kolleg für Erstsemester konzentriert sich darauf, Barrieren zwischen Fächern zu brechen und ein umfassendes Ausbildungssystem aufzubauen, um einen multidisziplinären, integrativen und ressourcenreichen akademischen Austausch- und Kompetenzerweiterungsraum für Studenten zu schaffen.

  

Vollständige Implementierung des Systems Tutor für Bachelor im Jahr 2018

Um die Ausbildungsqualität der Bachelorstudenten weiter zu verbessern, hat unsere Universität seit September 2017 das System Tutor für Bachelorstudenten zwischen den Erstsemestern im Jahr 2017 umfassend probeweise durchgeführt. Die Aufgabe der Bachelor-Tutoren ist es, im Bereich von Gedankenführung, akademischer Beratung, Fächer-Anleitung, Laufbahnplanung und Lebensplanung eine entscheidende Rolle zu spielen und so ein vollzeitiger, umfassender und personalisierter Beratungsmechanismus für Bachelorstudenten gegründet wird, um eine allgemeine Verbesserung der Gesamtqualität der Studenten zu erreichen. Nach ihrer eigenen Aktualität haben die Kollegs detaillierte Implementierungsregeln für das System formuliert und herausragende Lehrer ausgewählt, die Tutoren für Bachelorstudenten werden. Im Jahr 2017 gab es 4.551 Erstsemester und 1.882 Tutoren in den Kollegs der Universität. Das Lehrer-Student-Verhältnis ist 1 zu 2,4. Ausgehend von der Situation des Systems Tutor für Bachelorstudenten in einem Studienjahr gewann das System die allgemeine Unterstützung der Tutoren und wurde von den Studenten akzeptiert und gelobt. Die Studenten gaben das Feedback, dass sie nach der Kommunikation mit ihren Tutoren ein tieferes Verständnis und Wissen über das Universitätsleben hatten und sich über die Zukunftsplanung klarer wurden.  

In diesem Jahr förderte unsere Universität das System Tutor für Bachelorstudenten für alle Erstsemester. Es war zu erfahren, dass sich unsere Erstsemester vom 10. bis zum 26. August online (hello.tongji.edu.cn) über ihre Tutoren informieren und sich vom 27. bis zum 28. August online um die Tutoren bewerben konnten. Während der Orientierungswoche haben sich die Tutoren mit den Erstsemestern getroffen und die Anleitungen zu den individuellen Lernplänen und der Kursauswahl gegeben.

  

Präzise Politik, Schaffung eines ,,grünen Kanals” für die ausgezeichneten Studierenden

Die Tongji-Universität kümmert sich um die grundlegenden Aufgaben der Ausbildung, setzt die staatliche Förderpolitik um, konzentriert sich auf Schlüsselgruppen, achtet auf eine präzise Durchführung der Politik und nutzt die Informationstechnologie voll aus, um das Ziel zu erreichen, dass ,,die Studierenden nicht nur aufgrund familiärer finanzieller Schwierigkeiten die Universität nicht verlassen würden”, sondern ,,sie auch ein schönes Leben führenkönnten ”.   

Informationstechnologie benutzen, um präzise Richtlinien zu fördern. In diesem Jahr hat unsere Universität viele neue Online-Registrierungsprozesse hinzugefügt, wie z.B. die Erfragung der Familienlage und die Bewerbung um einen ,,grünen Kanal”. Die Universität sammelt mithilfe der Informationsplattform die Informationen der Studierenden mit Schwierigkeiten. Und die Studierenden können ihre persönlichen Daten ins Informationssystem für Studenten hochladen, damit sie sich für den grünen Kanal bewerben. Bisher wurden insgesamt mehr als 1300 Daten von Studierenden in Schwierigkeiten gesammelt und mehr als 280 Studierende haben sich online für ,,grüne Kanäle” beworben.

Hochwertige Projekte werden erstellt, um die Wertführerschaft hervorzuheben.Unsere Universität fing in diesen Sommerferien mit einem Projekt an, das Tongxin Zhumeng, Jishi Zhonghua (gemeinsam einen Traum aufbauen, Beiträge für unser Vaterland leisten) heißt und eigentlich eine Werbeveranstaltung für die finanzielle Unterstützung für Studierende ist. Nachdem einige der Studierenden, die verschiedene Stipendien erhalten, mit dem Titel Botschafter der Förderpolitik im Zentrum ausgezeichnet worden sind, beginnen sie in den Sommerferien mit der Veranstaltung. Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen: Einer besteht darin, dass die Botschafter zu ihren Hochschulen zurückkehren, um die Förderpolitik vorzustellen. Der andere ist, dass sie Forschungen und Freiwilligendienst in einem Förderzentrum auf Kreisebene machen.
 Schwierige Familien besuchen und auf humanistische Betreuung achten. Unsere Universität startet ein Hausbesuchsprogramm für Studierende mit Schwierigkeiten. Es gibt 12 Teams, in denen mehr als 30 Studentenberater dominieren. Durch soziale Praxis, Rückkehr nach Hause und andere Gelegenheiten organisieren sie viele Veranstaltungen wie Hausbesuche und Symposien für neue Studierende. Dazwischen besuchen sie mehr als 70 Studierende, für die die Sonderprogramme der Armutsgebiete 2018 unserer Universität und das Traumbauprogramm geeignet sind, stellen ihnen die Förderpolitik vor und für die 44 Familien, die besonders arm sind, geben sie eine Subvention von 29000 Yuan, schöne Koffer, Tongji-Souvenirs und andere Güter.  

Genaue Identifizierung verbessern und den Studierenden einen schönen Anfang bereiten. Entsprechend der Gesamtverordnung der Universität hat das Zentrum für Studentische Angelegenheiten die neuen Forschungsaktivitäten umfassend durchgeführt. Bis 20. August haben die Studentenberater von 2018 schon Kontakte mit allen neuen Studenten aufgenommen. Die neuen Berater nutzen WeChat, QQ, Telefonrecherche, Besuche und andere Methoden zur Erforschung der wirtschaftlichen Schwierigkeiten jedes Studierenden. 

Den Studierenden wird geholfen, um eine reibungslose Ankunft zu gewährleisten. Die Subvention für die armen Studierenden spiegelt die humanistische Betreuung der Universität wider, so dass Studierende und ihre Familien keine Sorgen haben müssen. In diesem Jahr werden die Verkehrszuschüsse in drei Formen von unserer Universität vergeben. Erstens bekommen die Studierenden mit finanziellen Schwierigkeiten während des Hausbesuchs ihre Zuschüsse. Zweitens, nachdem das Zentrum für Studentische Angelegenheiten die Informationen der Studierenden, die Zuschüsse brauchen, von den Kollegs bekommen und bestätigt hat, zahlt das Zentrum rechtzeitig das Geld. Drittens werden die Studentenberater die einzelnen Mittel entsprechend der Forschungssituation ausgeben. Bis zum 30. August haben etwa 300 Studierende Zuschüsse bekommen, die insgesamt etwa 220.000 Yuan betragen. 

Feiner Finanzierungsservice und damit mehrdimensionaler kontinuierlicher Schutz. Die Universität eröffnet für die Studierenden mit Schwierigkeiten bei der Anmeldung einen grünen Kanal, damit sie die Studiengebühren und sonstigen Gebühren später bezahlen können. Sie können sich direkt über den grünen Kanal anmelden. Zur gleichen Zeit arrangiert die Universität einen speziellen Fond von fast 500.000 Yuan, um ein Liebesgeschenkpaket für die relevanten Studierenden vorzubereiten. Darüber hinaus werden mehr als 10 Beratungsdienste im Zusammenhang mit dem grünen Kanal angeboten, damit die Studierenden mit finanziellen Schwierigkeiten eine umfassende Betreuung genießen können. Nach dem Eintritt in die Universität erhalten die Studierenden noch verschiedene Zuschüsse und Stipendien, die die Qualität des Lebens an der Universität garantieren können.

  

Gesichtserkennung, ein Klick am Ende und Internet+-Konzept macht die Registrierung umweltfreundlicher und bequemer

In diesem Jahr hebt die Universität die grundlegenden Aufgaben der Ausbildung hervor, verbessert den Registrierungsprozess für neue Studierenden und verbessert mithilfe der neuen Internet-Technologie erheblich die Registrierungsverfahren. Alle Registrierungsangelegenheiten können die Studierenden direkt auf die Website hello.tongji erledigen. Sie können online die Regeln der Universität erfahren und dann eine Prüfung ablegen. Solange die Studierenden (nicht nur die Studenten sondern auch die Doktoranden) vor der Kamera stehen, können die persönlichen Informationen von ihnen mithilfe der Gesichtserkennungs-Technologie genau identifiziert werden und dann treten sie einfach in den Folgeprozess ein. Da alle Studierenden online bezahlen können, brauchen sie nicht mehr in einer Schlange zu stehen. Vor der offiziellen Anmeldung haben mehr als 90% der Studierenden die Studiengebühren und sonstige Gebühren bezahlt. Früher mussten die neuen Studierenden 7 oder 8 Fotos für Studentenausweis, Karte, Check-in ins Studentenwohnheim usw. vorbereiten. In diesem Jahr müssen sie nur eines zur Verfügung stellen und als Folge werden mehr als 90.000 Fotos gespeichert. Die Universität gibt jedem Studierenden eine umweltfreundliche Tasche, um zu vermeiden, dass sie zu viel Material in den Händen halten müssen.


Wenden Sie sich bei Schwierigkeiten an Rotkäppchen“

Das Komitee des Kommunistischen Jugendverbands der Universität hat insgesamt 348 Studenten und Masterstudenten als Freiwillige ausgewählt und geschult, um die Erstsemester willkommen zuheißen und ihnen bei der Ankunft zuhelfen. Sie arbeiteten auf dem Siping-Campus, Jiading-Campus und auch an anderen Orten, wobei sie den Erstsemestern Dienste wie Abholung von den Stationen, Informationsberatung, Wegbeschreibung und Gepäckabfertigung angeboten haben.

Am 4. September um 7 Uhr sind die Freiwilligen an 58 Serviceständen angekommen. Sie haben die Stände mit verschiedenen Bannern, Slogans, Ausstellungsbretten und Souvenirs dekoriert, wodurch eine warme Atmosphäre in kürzester Zeit geschaffen wurde, sodass die Erstsemester einen guten Eindruck von der Universität haben.

Aufgrund der großen Zahl der Erstsemester waren die Freiwilligen von morgens bis abends beschäftigt. Einige der Freiwilligen, die für die Abholung und Gepäckabfertigung zuständig waren, mussten sogar bis in die Nacht arbeiten, was sehr anstrengend war. Trotz der langen Arbeitszeit und der hohen Intensität haben die Freiwilligen gesagt, dass sie sich darüber freuten, dass sie den Erstsemestern bei der Einschreibung helfen konnten. Dass viele Erstsemester an der Uni angekommen sind, hat sie sich auch an ihre Freude zum Zeitpunkt der Einschreibung erinnert. Auf die Frage, warum sie sich freiwillig gemeldet haben, erklärten die Studenten, dass ihnen bei der Einschreibung viel von den Freiwilligen, nämlich den „Rotkäppchen“ geholfen wurden, weshalb sie den Erstsemestern auch helfen wollten. So wurde der Geist des „Rotkäppchens“ weitergetragen. Die harte Arbeit der Freiwilligen wurde auch von den Erstsemestern und ihren Eltern anerkannt und gelobt. “Wenden Sie sich bei Schwierigkeiten an „Rotkäppchen“” war zu einem anerkannten Slogan geworden.

Während der Dienstzeit hat das Komitee des Kommunistischen Jugendverbands die Arbeit der Freiwilligen gut organisiert und geteilt. Ab dem Tag vor der Einschreibung begann die freiwillige Arbeit. An jedem wichtigen Stand wurden Plakate, kreative interaktive Fotokarten, Werbebretter der Campus-Kultur, Banner und andere Werbematerialien aufgestellt, die den “Tongji-Geist” förderten. Zudem wurden kreative Produkte konstruiert, die die Elemente des Kommunistischen Jugendverbands widerspiegeln. Den Freiwilligen wurden Essensgutscheine, Trinkwasser, Duftwasser und kalte Getränke angeboten, wobei das Konzept “Den Studenten dienen, Die Studenten pflegen” vollständig widergespiegelt wurde.

Es wird berichtet, dass das Projekt “Rotkäppchen” ein Markenprojekt des Freiwilligendienstes ist, die seit 20 Jahren vom Komitee des Kommunistischen Jugendverbands jährlich organisiert wird. Jedes Jahr werden Studenten und absolvierte Alumni organisiert, um den Erstsemestern Dienste zu bieten. Jährlich arbeiten mehr als 500 als Freiwillige, sie dienen mehr als 20 000 Erstsemestern und deren Eltern, wobei sie den Erstsemestern freundlich helfen, die Universität kennen zu lernen, sich einzuleben und zu integrieren. Die Marke “Rotkäppchen” hat auch aus allen Bereichen große Aufmerksamkeit erhalten, viele Mainstream-Medien und Neue Medien wie “Shanghai City” haben darüber berichtet.

  

Weitere Maßnahmen wurden zur Gewährleistung der Sicherheitsarbeit und Versorgung bei der Einschreibung ergriffen

Um die Versorgung und Sicherheitsarbeit bei der Einschreibung der Erstsemester des Jahrgangs 2018 zu gewährleisten, haben sich die Versorgungsabteilung, die Sicherheitsabteilung sowie andere Abteilungen in den Sommerferien auf die Bedürfnisse der Lehrer und Studenten eingestellt.

Um ein bequemes Lern- und Lebensumfeld für die Studenten zu schaffen, hat die Universität in den letzten Jahren viel in die Renovierung von Studentenwohnheimen investiert. Dieses Jahr wurden die Studentenwohnheime Drittes Südwestgebäude und Viertes Nordwestgebäude in den Sommerferien mit der Unterstützung aller Beteiligten renoviert. In jedem Gebäude werden ein Lernraum, ein Yogaraum, ein Fitnessraum, ein Klavierzimmer und andere Aktivitätsräume eingerichtet. Zudem wird es mit einer Küche, einem Gemeinschaftsbadehaus, einem Gemeinschaftswäscheraum sowie elektronischen Karten-Türschlösser ausgestattet. Das hat einen Gemeinschaftskomplex realisiert, der die Funktionen des Lebens, des Ausruhens, des Studiums, des gesellschaftlichen Verkehrs, des Sports, der Bildung und der Ökologie integriert. Dieses Jahr hat die Versorgungsabteilung den WeChat-Scan-Code bei der Gepäckaufbewahrung für die Erstsemester eingeführt, der den Prozess der Gepäckaufbewahrung vereinfacht und die Gepäckzustellung rationalisiert.

Um den Erstsemestern und ihren Eltern den einzigartigen Geschmack an der Tongji-Universität zu vermitteln, hat die Versorgungsabteilung dieses Jahr auch das Essen für die Erstsemester gut organisiert. Sie hat bei den Ausgabefenstern für schnelles Essen der Xueyuan-Mensa genügend “Tongji - Schweinefilet” und “Tongji Geschmortes Schweinefleisch” zubereitet, sodass die Erstsemester die typischen Gerichte der Tongji gleich zu Beginn ihres Studiums probieren konnten. Außerdem öffneten die Mensen den ganzen Tag, statt nur in dem festgesetzten Zeitraum. Einschließlich der Nachtmensa, die den Lehrern, den Studenten und ihren Eltern einen Ort für Mahlzeit und Ausruhen bot. Außerdem hat die Versorgungsabteilung in den Sommerferien eine Teppichinspektion in den Einrichtungen jeder Mensa und eine umfassende Reinigung und Desinfektion in allen Bereichen der Lebensmittelverarbeitung durchgeführt, um die Sicherheit und Qualität des Essens zu gewährleisten.

Um die geordnete Ausrichtung in den für die Orientierung genutzten Plätzen und den Lehr- und Arbeitsplätzen zu gewährleisten, hat die Versorgungsabteilung Überstunden gemacht, wobei sie kontinuierlich gearbeitet und ihr Bestes für die Vorbereitung zumSemesterbeginn der Universität getan haben. Durch ihre unermüdliche Arbeit wurde die Anordnung des Einschreibungsortes, des Zhonghe-Gebäudes, pünktlich und in hoher Qualität geschaffen. Darüber hinaus wurde ein Rastplatz für die Eltern im Nordgebäude, das in der Nähe des Zhonghe-Gebäudes liegt, eingerichtet, wo sich die Eltern ausruhen und Wasser trinken konnten.

Um den Einkauf der Alltagsgebrauchsgegenstände zu erleichtern, hat die Versorgungsabteilung seit Juli Vorbereitungsarbeit geleistet, insbesondere die Alltagsgegenstände wurden nicht nur ausreichende vorrätig gehalten, sondern auch die Qualität der Waren wurde streng kontrolliert. Der Statistik zufolge gibt es in diesem Jahr eine große Vielfalt an neuen Produkten für die Erstsemester. Im Vergleich zum letzten Jahr wurden fast 50 Arten von Lebensmitteln und Alltagsgebrauchsgegenständen hinzugefügt.

Um den Eltern der Erstsemester Unterkünfte in hoher Qualität zu bieten, haben das Ganxun-Gebäude auf dem Campus, das Yingbin-Hotel und die temporären Unterkünfte für die Eltern auf dem Südcampus auf bestehenden Bedingungen basierend Campuspläne, kühlendes Öl und andere praktische Dinge angeboten, wobei eine saubere und bequeme Unterkunftsumgebung geschaffen wurde, sodass die Erstsemester und ihre Eltern die Wärme der Tongji-Familie bei der Ankunft spüren konnten.

Die Abholung von den Stationen stellt einen wichtigen Teil der Orientierungsarbeit dar, denn der umfassende Abholservice trägt dazu bei, dass die Erstsemester und ihre Eltern nicht nur die sorgfältigen Dienstleistungen der Versorgungsabteilung, sondern auch die freundliche Atmosphäre und das aufrichtige geistiges Klima der Universität spüren. Am 4. und 5. September wurden 19 Mitarbeiter und 10 freiwillige Studenten, die eine Willkommensgruppe bildeten, mit dem Bus zum Shanghai Bahnhof und Shanghai Südbahnhof für die Abholung entsandt. Insgesamt 34-Mal wurden Busse entsandt, die mehr als 1000 Erstsemester abgeholt haben.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, hat die Sicherheitsabteilung einen Arbeitsplan erstellt. Sie haben einen Pufferbereich am Einschreibungsort eingerichtet, um die Ordnung zu halten. Sie haben die Kontrolle der Campus-Gitter-Patrouillen verstärkt, um die Ordnung der öffentlichen Sicherheit zu gewährleisten. Die Wachposten bewegten sich vorwärts, um die Ordnung des Eingangs und Ausgangs am Haupteingang sicherzustellen. Mithilfe einer von der Universität und der Umgebung zusammen erstellten Plattform wurde die Ordnung der Umgebung gewährleistet. Alle Mitarbeiter der Sicherheitsabteilung haben zusammen ihr Bestes getan, wobei über 150 Sicherheitskräfte und freiwillige Studenten eingesetzt wurden, um die Interaktion zwischen den Wachposten und den Arbeitskräften für Verkehr, Patrouillen, Notfall sowie anderen vor Ort zu realisieren. Sie haben die Lehrer und Studenten herzlich empfangen und Informationsberatung geboten. Während der Orientierungsphase ist der Verkehr auf dem Campus fließend, am Einschreibungsort war alles gut organisiert, und der Campus blieb sicher und stabil.