Shi Mingde, chinesischer Botschafter in Deutschland und Ehrenprofessor der Tongji-Universität, besuchte die Tongji-Universität und hielt einen Vortrag

Datum:2018-06-26Autor:Seitenaufrufe:15

Herr Shi Mingde, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland und Ehrenprofessor der Tongji-Universität, besuchte am Vormittag des 19. Juni die Tongji-Universität und hielt einen Vortrag über das Thema Die aktuellen Beziehungen zwischen China und Deutschland, China und Europa. Die Vortragsveranstaltung wurde von Zheng Chunrong, Direktor des Deutschlandforschungszentrums der Tongji-Universität, geleitet.

Rede von Herrn Fang Shouen

  

Professor Fang Shouen, Senatspräsident der Tongji-Universität, stellte in seiner Rede unsere langfristigen Forschungen und Kooperationen mit Deutschland und Europa und die Ergebnisse der letzten Jahre vor. Im Projekt Aufbau einer hochkarätigen Hochschule ist die interdisziplinäre Forschung mit der Kernbesonderheit -Studien über Deutschland und Europa- zu einem der Schwerpunkte geworden. Fang Shouen bedankte sich bei Herrn Shi für seine fortwährende Unterstützung bei den Studien über Deutschland und Europa der Tongji-Universität und sagte, dass unter seiner Betreuung und Leitung, die Tongji-Universität die Wissenschaftler in verwandten Bereichen im In- und Ausland versammeln und eine Verbindung mit ihnen aufnehmen werde. Damit können unsere Weisheit und Kraft zur stabilen Entwicklung der guten strategischen Partnerschaft zwischen China und Deutschland einen Beitrag leisten. 


Vortrag von Herrn Shi Mingde

  

Herr Shi Mingde hoffte, dass die Tongji-Universität die inländischen Forschungen über Deutschland leiten und hart daran arbeiten könne, um weltweit das Niveau der chinesischen Forschungen über Deutschland zu verbessern. In dem folgenden Vortrag analysierte Herr Shi, ausgehend von der aktuellen internationalen Situation, die Sino-amerikanischen-Beziehungen, europäisch-amerikanischen Beziehungen und die trilateralen Interaktionen zwischen China, Europa und den USA. Er legte den Schwerpunkt auf  die Chancen und Herausforderungen für die zukünftige Entwicklung der Beziehungen zwischen China und Deutschland und zwischen China und Europa. Im letzten Teil des Vortrags beantwortete Herr Shi viele Fragen von Experten und Wissenschaftlern.


Ort des Vortrags

  

Die Vortragsveranstaltung wurde gemeinsam von dem  Deutschlandforschungszentrum der Tongji-Universität, dem Zentrum für Chinesisch-Deutschen Gesellschaftlich-Kulturellen Austausch der Tongji-Universität, dem EU-Forschungszentrum und dem Zentrum für Chinesisch-Deutschen Gesellschaftlich-Kulturellen Austausch der Shanghai Fremdsprachenuniversität (SISU) und dem Shanghai Institute für europäische Forschung organisiert und  mehr als 40 Experten und Wissenschaftlern der Tongji Universität und von außerhalb wurden davon angezogen. Fang Shouen, Senatspräsident der Tongji-Universität, und Wu Jiang, geschäftsführender Präsident, trafen sich mit Herrn Shi und kamen mit ihm zu einer guten Besprechung zusammen.