Tongji-Universität und das Shanghaier Obere Volksgericht unterzeichneten das „Kooperationsrahmenabkommen zur Förderung des Rechts des geistigen Eigentums in den Bereichen Bildung und Rechtspraxis“

Datum:2018-04-21

Zur Förderung der tiefgreifenden Integration der Bildung und der Praxis

Am 20. April unterzeichneten die Tongji-Universität und das Shanghaier Obere Volksgericht gemeinsam das „Kooperationsrahmenabkommen zur Förderung des Rechts des geistigen Eigentums in den Bereichen Bildung und Rechtspraxis“, das ihren jeweiligen Vorteilen in Bezug auf Hochschulbildungsressourcen und Gerichtspraxen gerecht wird und die tiefgreifende Integration der Bildung und der Praxis fördert. Juristische Ausbildung und gerichtliche Praxis sind tief integriert, um mehr angewandte und komplexe Talente im Bereich des geistigen Eigentums heranzubilden. Dies ist eine praktische Aktion beider Seiten, um den Geist des 19. Parteitags „Stärkung der Schaffung, des Schutzes und der Nutzung von geistigem Eigentum“ umzusetzen und aktiv auf die Bitte des Generalsekretärs um „Stärkung des Schutzes Geistigen Eigentums“ im Boao-Forum einzugehen.

签约1


LIU Xiaoyun, Sekretär des Parteikomitees des Shanghaier Oberen Volksgerichts, Präsident des Shanghaier Oberen Volksgerichts, Zweiter Richter, und  ZHONG Zhihua, Mitglied der Chinesischen Akademie für Ingenieurwissenschaften, Präsident der Tongji-Universität, nahmen an der Unterzeichnungszeremonie teil und hielten jeweils eine Rede. ZHANG Bin, stellvertretender Präsident des Shanghaier Obersten Volksgerichts, und LEI Xinghui, stellvertretender Präsident der Tongji-Universität, unterzeichneten das Kooperationsrahmenabkommen im Namen beider Seiten. ZHANG Bin stellte auch den Hintergrund der Kooperation vor. JIANG Bo, Vize-Präsident der Tongji-Universität, moderierte die Zeremonie.

  

Gemäß diesem Abkommen werden beide Seiten Pläne für die Auswahl von herausragendem Personal mit hohenzusammenfassenden Kompetenzen und fachlicher Fähigkeit machen, um einen gegenseitigen Austausch und eine umfassende Zusammenarbeit bei gemeinsamer Nutzung von Daten, Forschungen an Projekten und Fallstudien, Personalschulung und internationalem Austausch zu betreiben. Die Tongji-Universität wird hochqualifizierte und erfahrene Richter vom Shanghaier Oberen Volksgericht zu Teilzeit-MasterbetreuerInnen einladen, die Vorträge über Rechtstheorie und -praxis halten und an der Lehrtätigkeit und Personalschulung im Bereich des geistigen Eigentums teilnehmen werden. Außerdem wird die Tongji-Universität bei Foren und Forschungsprojekten zu Fragen geistigen Eigentums vom Shanghaier Oberen Volksgericht personelle und intellektuelle Unterstützung leisten. Zugleich wird das Shanghaier Obere Volksgericht Praktikantenstellen für StudentInnen der Tongji-Universität anbieten und dafür hochrangige Richter als Ausbilder für PraktikantInnen einsetzen. Dabei werden sich die Praktiken auf die praktischen juristischen Fähigkeiten und die Professionalität der StudentInnen konzentrieren.


签约2


In seiner Rede sagte LIU Xiaoyun, die gemeinsame wichtige und dringende Aufgabe von Volksgerichten und Hochschulen liege darin, die gegenseitige Komplementarität zu realisieren, die wechselseitige Wirkung von Lehren und Lernen zu verbessern, die tiefgreifende Integration der Bildung und der Praxis des Rechts für Geistiges Eigentum zu fördern und das volle Spiel der führenden Rolle des Schutzes von Geistigem Eigentum sicherzustellen. Es bestehe die Hoffnung, dass beide Seiten einen langfristigen Arbeitsmechanismus schaffen und verbessern können, der nicht nur die hochwertigen praktischen Ressourcen des Gerichts in die Universität einführt, sondern auch die reichhaltigen theoretischen Ressourcen und die akademischen Vorteile der Universität nutzt. Es gelte, hart an der Lösung der schwierigen Probleme in der gerichtlichen Praxis und der theoretischen Erforschung des Rechts für Geistiges Eigentum zu arbeiten, eine Gruppe von hervorragenden juristischen Forschern und praktischen juristischen Experten gemeinsam zu bilden und das Niveau der juristischen Ausbildung, Rechtsforschung und Gerichtsverfahren auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums ständig zu erhöhen. Damit sollte eine intellektuelle Unterstützung für den Aufbau einer mächtigen Welt der Wissenschaft und Technologie des geistigem Eigentums angeboten werden.

  

ZHONG Zhihua sagte in seiner Rede, dass die Disziplin des geistigen Eigentums der Tongji-Universität unterscheidende Eigenschaften gebildet habe, die sich auf die Vorteile der Wissenschaft und Technologie und der Internationalisierung der Universität verlassen. Diese Disziplin zeige sich als hochpraktisch und die relevante Schulung und Forschung müssten dabei eng mit der Praxis verbunden werden. Das Shanghaier Obere Volksgericht gelte als Führer der Justizreform des Landes mit einem erstklassigen internationalen Gerichtsteam, reichlichen Erfahrungen in juristischer Praxis auf dem Gebiet des geistigen Eigentums und einem internationalen fortschrittlichen „Weisheitsgerichtsystem“. Es werde davon ausgegangen, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden Seiten das Shanghai-Institut für Geistiges Eigentum der Tongji-Universität unterstützen und die rasche Entwicklung von Geistigem Eigentum Chinas fördern werde. Es werde gehofft, dass beide Seiten einen Co-Schulungsmechanismus aufbauen werden, um das Niveau der Ausbildung von in China verwurzelten internationalen Intellektuellen zu erhöhen, die internationale Verbreitung von Rechtsschutzerfahrungen im Bereich Geistigen Eigentums zu verbessern und Chinas Weisheit und China-Programme für den Aufbau des internationalen Geistigen Eigentums anzubieten.

  

Als eine wichtige Maßnahme zur Entwicklung des Rechts für Geistiges Eigentum und der Innovation der Technologie Shanghais wurde das „Shanghai-Institut für Geistiges Eigentum“ im November 2016 an der Tongji-Universität durch die Shanghaier Stadtregierung mit Unterstützung der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) und des staatlichen Amtes für Geistiges Eigentum (SIPO) gegründet. Das Institut kooperiert mit internationalen erstklassigen Lehrkräften auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums und engagiert sich für den Aufbau „einer Weltklasse-Plattform für Talentenschulung im Bereich Geistiges Eigentum, eines Weltklasse-Forschungszentrums für Geistiges Eigentum und einer Weltklasse-Denkfabrik für Geistiges Eigentum“. Die Tongji-Universität ist die erste und einzige Universität Chinas, die mit der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) im Rahmen des „Programms gemeinsamer Postgraduierten“ zusammenarbeitet, und ist gleichzeitig die einzige Einheit, die das Masterstipendienprojekt Geistiges Eigentums von dem Ministerium für Bildung und dem Staatlichen Amt für Geistiges Eigentum über „One Belt, One Road“ führt. Das Promotionsprogramm für geistiges Eigentum wurde schon erfolgreich mit der Urkunde des Staatsrates etabliert.


签约3


Leiter des Gerichtsbüros, der Aufklärungsabteilung, der Kammer für Geistiges Eigentum, der Kaderabteilung, des Forschungsbüros vom Shanghaier Oberen Volksgericht, Leiter des Universitätspräsidiums, der Organisationsabteilung, der Aufklärungsabteilung, des Büros für Fachbereiche Geisteswissenschaften von der Tongji-Universität und Leiter des Shanghai-Instituts für Geistiges Eigentum beteiligten sich an der Unterzeichnungszeremonie.