Frau Mays Besuch in China bringt der Tongji ein mysteriöses Geschenk

Datum:2018-02-03Autor:Seitenaufrufe:22


  • Aston Martin hat mit der Tongji-Universität das Aston Martin Design Lab in Shanghai gegründet.

  • Diese innovative Bildungspartnerschaft ist Teil von Aston Martins kürzlich angekündigten chinesischen Handels- und Investitionsvorhaben in Höhe von 620 Millionen Pfund.

  • Das Projekt ist die Reaktion auf das neue Thema „Weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen China und Großbritannien im Bildungsbereich“.

Die britische Premierministerin Theresa Mary May hat vor Kurzem China einen Besuch abgestattet. Während dieser Zeit hat der britische Luxus-Wagen-Hersteller Aston Martin seinen Handels- und Investitionsplan in China in Höhe von 620 Mio. Pfund und mehrere andere wichtige Entscheidungen bekannt gegeben.


Mit Blick auf die zukünftige Entwicklung des chinesischen Marktes hat Aston Martin angekündigt, mit dem Kolleg für Design und Innovation der Tongji-Universität, einem renommierten Bildungs- und Forschungsinstitut für Design, eine völlig neue Kooperationspartnerschaft zu schließen, womit die Beziehungen zwischen China und Großbritannien im Bildungsbereich vertieft werden können. Das Aston Martin Design Lab wurde gegründet, um in Zusammenarbeit von Angestellten von Aston Martin und Dozenten und Studenten des Kollegs zukunftsweisende Forschung im Bereich Automobildesign zu betreiben.



Marek Reichman, Vize-CEO und Designchef von Aston Martin, wird als Gastprofessor an der Tongji-Universität tätig sein. Er wird im Unterricht und in den Laboren seine Erfahrungen, die er im Laufe der Jahre im Bereich Automobildesign gesammelt hat, mit den Studierenden austauschen. Es wird berichtet, dass das erste von ihm geleitete Kooperationsprojekt darauf zielt, zukunftsorientierte Automobilfarben und -materialien zu entwickeln.



Professor Lou Yongqi, Dekan des Kollegs für Design und Innovation, der die Kooperation vorangetrieben hat, freut sich auf die Früchte der Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten. Professor Lou Yongqi hat sich schon eine lange Zeit für die Praxis, Bildung und Forschung im Bereich nachhaltiges Design und Innovation engagiert und genießt weltweit im Bereich Design und Innovation einen guten Ruf.



Marek Reichman freut sich darüber, mit den Talenten der Tongji-Universität, eine der besten chinesischen Universitäten, zusammenarbeiten zu können, damit Aston Martin ein tieferes Verständnis für die Bedürfnisse des chinesischen Markts bekommen kann. Er freut sich auf den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Dozenten und Studenten. Die Kooperation wird die Bedeutung des chinesischen Markts für den Erfolg von Aston Martin in der Welt seiner Meinung nach weiter unterstreichen.



Als das Kooperationsprojekt für Innovationsbildung ins Leben gerufen wurde, teilte Dr. Andy Palmer, CEO von Aston Martin, den chinesischen Fans über den neu eröffneten Weibo-Account diese Nachricht mit.