School of Foreign Languages / SFL

  

Die im Jahre 1907 von dem deutschen Arzt Dr. Erich Paulun gegründete Tongji-Universität blickt auf eine lange Geschichte des deutschen Sprachunterrichts zurück. Damals wurden Medizin und Deutsch unterrichtet. Dies ist die Grundlage des Kollges für Fremdsprachen . Im Jahr 1946 richtete die Tongji-Universität ein Hauptfach in Fremdsprachen und Literatur ein, wobei sie sich auf deutsche Literatur konzentrierte. An diesem Punkt wurde die Deutsch-Lehre und Forschung der Tongji-Universität im In- und Ausland bekannt. 1979 wurde der Studiengang Germanistik nach längerer Unterbrechung wieder eingerichtet. 1986 wurde die Deutsche Fakultät gegründet. Sie ist in China einer der wichtigsten Standorte der germanistischen Forschung und Lehre sowie des Austauschs mit Deutschland.

Die Deutsche Fakultät bietet Master- und Doktorandenprogramme an. Seit 1979 bzw. 2007 werden Postgraduierte bzw. Doktoranden aufgenommen. Seitdem werden zahlreiche Fachkräfte in der germanistischen Forschung ausgebildet. Die Forschungsrichtungen umfassen Linguistik, Literatur, Kulturwissenschaft und Übersetzungswissenschaft.

Mit der Zunahme der Bekanntheit der deutschen Lehre boomte zugleich auch die Lehre und Forschung in anderen Sprachen. In den 1950er Jahren nahm die russische Lehre und Forschung eine wichtige Position im Land ein. Seit den 90er Jahren wurden nacheinander Fakultäten für Englisch und Japanisch gegründet. 1998 wurde das Kolleg für Fremdsprachen gegründet. Seitdem gehen der Fremdsprachenunterricht und die Forschung an der Tongji-Universität einen vollständig prosperierenden Entwicklungspfad.

In den letzten 20 Jahren hat das Kolleg eine sprunghafte Entwicklung in Fremdsprachen erreicht und seine Lehr- und Forschungskapazitäten wurden kontinuierlich verbessert. Die deutsche Marke hat sich weiter gefestigt und entwickelt und genießt einen guten Ruf im In- und Ausland. Die englische und japanische Sprach- und Literaturwissenschaft entwickeln sich mit hervorragenden Leistungen auch schnell. Gegenwärtig verfügt das Kolleg über vier Doktorandenprogramme und Master-Programme in Sprachwissenschaft und Literatur, unter denen sind noch vier Master-Programme in deutscher, englischer, japanischer Sprachwissenschaft und Literatur, Fremdsprachwissenschaft und angewandte Linguistik sowie MTI in Englisch und Deutsch aufgeteilt. Von Bachelorstudiengang zu Doktorandenstudiengang, von akademischem Grad zu professionellem Grad des Fremdsprachen-Trainingssystems deckt die theoretische Linguistik, die angewandte Linguistik, die ausländische Literatur, die Übersetzungsstudien und die Länderstudien ab. Sie zeigen die solide Grundlage des disziplinären Layouts mit starker Gründungsstärke und ausgeprägten Eigenheiten.

Das Kolleg hielt viele einflussreiche, hochrangige internationale und nationale akademische Konferenzen ab, was zur Entwicklung der germanistischen Forschung in China maßgeblich beigetragen hat. Insbesondere die erfolgreiche Organisation des XIII. IVG-Kongresses im August 2015, auf dem ca. 1200 Fachleute aus 69 Ländern oder Regionen anwesend waren, hat der Deutschen Fakultät der Tongji-Universität, aber auch der chinesischen Germanistik einen internationalen Ruhm gebracht.

  

http://sfl.tongji.edu.cn/