College of Architecture and Urban Planning / CAUP

Das College of Architecture and Urban Planning (Gesamtfakultät für Architektur und Stadtplanung, kurz CAUP) blickt auf eine lange Geschichte zurück. Das CAUP hat seine Wurzeln in der „Fakultät für Architektur“, die im Jahr 1952 im Zuge der Umstrukturierung chinesischer Universitäten aus der Zusammenlegung folgender Institutionen hervor ging: der Fakultät für Bauingenieurwesen der Tongji Universität, der Architekturfakultät der St. John's Universität Shanghai und der Architekturfakultät der Hangchow Universität Hangzhou. Im Jahr 1986 wurde die Fakultät für Architektur in „College of Architecture and Urban Planning“ umbenannt, ist seitdem stark gewachsen und hat sich in ihrer Struktur weiterentwickelt. Insbesondere wurde das Lehr- und Forschungsprogramm ausgebaut und Kooperationen mit Universitäten im Ausland initiiert.

Seit mehr als 60 Jahren folgt das CAUP seinem chinesischen Motto 缜思畅想,博采众长, was sich am besten mit besonnen der Vorstellungskraft ihren Lauf lassen und von den Stärken anderer lernen; übersetzen lässt. Hieraus leiten sich vier unverwechselbare Merkmale ab. Erstens, die akademische Demokratie, die es dem Lehrkörper ermöglicht als ganzes und in kleineren Gruppen Forschungs- und Lehrkonzepte zu entwickeln, auszuarbeiten und durchzuführen. Zweitens, die Innovationskraft, die aus der stetigen Veränderung der gesellschaftlichen Anforderungen an Architektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur schöpft. Drittens, die Praxis, in der Themen aus Lehre und Forschung umgesetzt werden und damit eine Rückkopplung ermöglichen zwischen universitärer Forschung und gebauter Wirklichkeit. Viertens, die internationale Zusammenarbeit auf globaler Ebene, die das CAUP zu einem weltweit anerkannten akademischen Zentrum für Architektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur gemacht hat.

Derzeit hat das CAUP drei Fakultäten: die Fakultät für Architektur, die Fakultät für Stadtplanung und die Fakultät für Landschaftsarchitektur. Das CAUP bietet vier Bachelor-Studiengänge in Architektur, Stadt- und Regionalplanung, Landschaftsarchitektur und Denkmalschutz sowie drei Doktoranden- und Masterstudiengänge in Architektur, Stadt- und Regionalplanung sowie Landschaftsarchitektur an. Seit der Gründung schlossen mehr als 16 000 Absolventen ihr Studium am CAUP erfolgreich ab.

Eine große Stärke des CAUP liegt in der internationalen Zusammenarbeit. Das „World Heritage Institute of Training and Research for Asia and the Pacific Region under the auspices of UNESCO, Shanghai Center“, der „Asian Development Bank – Tongji University Urban Knowledge Hub“ und die „National 111 Base of Introducing Talents for Future City and Architecture“ haben sich sukzessive am CAUP etabliert. Darüber hinaus unterhält das College rege Kontakte mit mehr als 100 ausländischen Universitäten, hat inhaltliche Kooperationen mit mehr als 30 Universitäten aufgebaut und führt mit 17 Universitäten Dual-Degree Programs durch. Eine Reihe von Projekten wie das Internationale Baufestival, Joint-Workshops, Auslandssemester, internationale Dual-Degree Programs und Summerschools, sowie internationale Forschungsprojekte haben dem College weltweite Anerkennung gebracht. In den QS-World-Universities-Rankings rangierte das CAUP im Jahr 2017 weltweit auf Platz 20.

Als eine der einflussreichsten Bildungseinrichtungen Chinas die umfangreichsten Programme unter den vergleichbaren Intsitutionen und die größte Anzahl von Doktoranden in der Welt, nimmt CAUP die Verantwortung für die Gestaltung einer harmonischen und nachhaltigen gebauten Umwelt an. In unserer Welt des raschen Wandels strebt das CAUP danach, das Lehr- und Forschungsprogramm stets so auszurichten, um erstklassige Fachkräfte in Stadtplanung, Architektur und Landschaftsarchitektur auszubilden und Wissenschaft und Praxis zukunftsweisend zu prägen. Das CAUP sieht sich verpflichtet, seine akademische Tradition weiterzutragen, aktiv zur internationale und nationale Zusammenarbeit beizutragen und damit seinen Beitrag zu leisten, eine glänzende Zukunft für China und die Welt zu schaffen.


  

http://en-caup.tongji.edu.cn/