Institut für Geistiges Eigentu

Im März 2003 wurde das Institut für Geistiges Eigentum an der Tongji-Universität eingerichtet. Der Gründungsdirektor ist der an der Bundeswehr-Univesität München promovierte Prof. Shan Xiaoguang. Das Institut ist eine Lehr- und Forschungsinstitution, die nicht nur Master- und Promotionsstudenten ausbildet, sondern auch eng mit deutschen Institutionen zusammenarbeitet.

Das Institut für Geistiges Eigentum der Tongji-Universität hat ein Memorandum für akademischen Austausch und Forschungskooperation mit dem weltberühmten Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht unterzeichnet und dessen ehemaligen Direktor, Prof. Dr. Dr. h. c. Joseph Straus, als beratenden Direktor des Instituts für Geistiges Eigentum berufen. Beide Seiten arbeiten durch gegenseitigen Besuch der Wissenschaftler, Forschungskooperation und Bücher- und Informationsaustausch eng zusammen. Tongji-Universität hat ferner den Präsidenten des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) Dr. Jürgen Schade als Ehrenprofessor ernannt.

Das Institut für Geistiges Eigentum kooperiert auch mit der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR). Zur Zeit sind die Buch- und Zeitschriftenreihe wie z.B. „Chinesische Übersetzung der Meisterwerke des deutschen Rechts für geistiges Eigentum“, „Theorie und Praxis des deutschen geistigen Eigentumsrechts“ in Arbeit. Überdies hat die Bayer AG den Bayer-Stiftungslehrstuhl für Geistiges Eigentum am CDHK eingerichtet.

http://web.tongji.edu.cn/~ipi/