Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der Tongji-Universität und lokalen Institutionen, Förderung der Integration von Industrie und Hochschulen

Datum:2017-11-29Autor:Seitenaufrufe:13

Das erste chinesisch- deutsche Forum für Berufsbildung und Industrieentwicklung der Provinz Sichuan fand in Chengdu statt.


(berichtet von der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung und dem Institut für Berufsbildung der Tongji-Uni.)


Das erste chinesisch-deutsche Forum für Berufsbildung und industrielle Entwicklung der Sichuan Provinz wurde unter Leitung der Tongji-Universität vom 29. bis 30. November in Chengdu erfolgreich veranstaltet. Das Forum zielte darauf ab, die strategische Zusammenarbeit zwischen der Provinzregierung in Sichuan und der Tongji-Universität zu vertiefen, die Verbindung und Zusammenarbeit zwischen den beiden Seiten im Bereich der beruflichen Bildung zu verstärken und die berufliche Bildung und Integration von Industrie und Hochschulen in Provinz Sichuan und Westchina zu fördern.

  

Professor Dr. Wu Zhiqiang, Mitglied der Chinesischen Akademie für Ingenieurwissenschaften,Vorsitzender der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung, Vizepräsident der Tongji-Universität, Zhao Weiping, Stellvertretender Generalsekretär der Provinzregierung Sichuan, Wang Xiaofan, stellvertretender Direktor des Bildungsministeriums der Provinz Sichuan, und Zhang Yanchuan, stellvertretender Direktor der Wirtschafts- und Informationskommission Sichuan, nahmen an der Eröffnungsfeier teil. Professor Dr. Wu Zhiqiang und Zhao Weiping hielten jeweils eine Rede.

  

Rektoren von Fachhochschulen, Berufsfachschulen und Berufsschulen, Unternehmensleiter, Regierungsvertreter der Provinz Sichuan, Leiter des Instituts für Berufsbildung und der Chinesisch-Deutschen Hochschule für angewandte Wissenschaften der Tongji-Universität, Leiter der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung nahmen daran teil. Insgesamt waren über 350 Gäste anwesend.   

  

Das Forum wurde vom Amt für auswärtige Angelegenheiten und dem Büro für Überseechinesen-Angelegenheiten der Provinzregierung Sichuan, dem Bildungsministerium der Provinz Sichuan, dem Büro für Sichuan-Expo-Angelegenheiten und dem Verwaltungsausschuss des Chengdu High-tech Parks unterstützt.

 
Zhao Weiping, stellvertretender Generalsekretär der Provinzregierung von Sichuan, wies in seiner Rede darauf hin, seit der Unterzeichnung des strategischen Kooperationsabkommens zwischen der Sichuan Provinz und der Tongji-Universität sei eine Reihe fruchtbarer Arbeiten von den beiden Seiten in Angriff genommen worden. Die Veranstaltung des Forums gilt als eine neue Etappe in der Zusammenarbeit von der Sichuan Provinz und Tongji-Universität.

  

Zhao sagte, beide Seiten werden sich die Eröffnung des Westchinesischen Zentrums der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung in Sichuan zum Anlass nehmen, gemeinsam neue Wege für eine vertiefende Zusammenarbeit anzubahnen, um Komplementarität zu erreichen, Erfahrungen auszutauschen. Man solle bald einen Kooperationsmechanismus entwickeln, Kooperationsprogramme weiter verfeinern und Kooperationsprojekte umsetzen. Die entsprechenden Behörden der Sichuan Provinz sei bereit, Tracking-Service zu leisten,um die Reform und Entwicklung der beruflichen Bildung in der Provinz Sichuan effektiv voranzutreiben, die Zusammenarbeit zwischen der Sichuan Provinz und der Tongji-Universität weiterhin zu fördern.


In seiner Rede erläuterte Professor Wu Zhiqiang im Zusammenhang mit Made in China 2025 und der Deutschen Industrie 4.0 sowie der Aufstufung und Umwandlung der chinesischen Industrie im neuen Zeitalter und der Ausbildung der angewandten Talenten die strategische Partnerschaft zwischen China und Deutschland und die chinesisch-deutsche Zusammenarbeit in der Berufsbildung.   


Wu sagte, die Tongji-Universität setze sich nach wie vor dafür ein, Schritt mit dem Mutterland zu halten und der Menschheit durch Wissenschaft und Bildung zu dienen. Die Tongji-Uni. sei hoch motiviert, im Laufe des Aufbaus zur erstklassigen Universität weiterhin ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen nachzugehen und die Zusammenarbeit mit den Hochschulen in der Sichuan Provinz zu vertiefen. Er drückte die Hoffnung aus, dass beide Seiten die Niederlassungsarbeiten und den Aufbau des Westchinesischen Zentrums der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung und des Sichuan-Demonstrationszentrums der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung beschleunigen, um die allgemeine berufliche Bildung in Sichuan wirksam zu verbessern und der Entwicklung Westchinas besser zu dienen.


Anschließend wurden die Einweihungs- und Unterzeichnungszeremonien für das Westchina-Zentrum der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung, das Chinesisch-Deutsche Demonstrationszentrum der Chinesisch-Deutschen Berufsbildung(Sichuan), das Chinesisch-Deutsche Zentrum für branchenübergreifende Berufsbildung abgehalten.

Wang Xiaofan, stellvertretender Generaldirektor des Bildungsministeriums der Provinz Sichuan, Zhang Yanchuan, stellvertretender Direktor der Wirtschafts- und Informationskommission der Provinz Sichuan, Wang Jiping, Generalsekretär der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung, Pan Jiajun, stellvertretender Direktor der Beratungskommission der Chinesisch-Deutschen Union für Berufsbildung, Wang Tao, Generalmanager der Serviceabteilung der Siemens Automation Gruppe, Chen Bin, Vizepräsident der Technischen Universität Shanghai, Christina Werum-Wang, Vizedirektorin der Chinesisch-Deutschen Hochschule für angewandte Wissenschaften der Tongji-Universität sowie repräsentative Parteisekretären und Lektoren von Hochschulen, Berufsfachschulen und Berufsschulen der Sichuan-Provinz gaben jeweils eine Rede und nahmen am Roundtable-Forum teil.