DAAD Thematic Network Summer School on Geodetic Techniques for Global Change Monitoring 2017

Datum:2017-07-31Autor:Seitenaufrufe:35

Von 24. bis 28. Juli 2017 wird die DAAD Thematisches Netzwerk Summerschule 2017 „Geodetic Techniques for Global Change Monitoring“ in Yichang, Hubei Provinz, China, erfolgreich veranstaltet. Mehr als 60 Professoren, Dozenten, Doktoranten und Master Studenten der Universität Stuttgart, Wuhan Univerität, Tongji Universität, Universität von Luxemburg und Chinese Academy of Surveying and Mapping, Beijing nehmen teil, davon 2 Professoren und 5 Studenten des College of Surveying and Geo-Informatics unserer Universität.

  

Die Sommerschule wurde zusammen von der Wuhan Universität und der Universität Stuttgart organisiert. Prof. Jiancheng Li, der Vize-Präsident der gastgebenden Wuhan Universität, eröffnete die Sommerschule und begrüßte die Teilnehmer der Partnerinstitutionen. Die Sommerschule findet im Rahmen des DAAD Thematischen Netzwerks “Modern Geodetic Techniques for Global Change Monitoring” statt. Es gibt 14 Vorlesungen zu den Themen GNSS, Satelliten-Altimetrie, InSAR, Satellitengravimetrie, Satelliten-Fernerkundung, Hydrologische Geodäsie, undAnwendungen fürMonitoring von globaler Veränderung. Prof. Huan Xie hielt im Auftrag von Prof. Xiaohua Tong eine Vorlesung über Satelliten-Altimetrie zur Anwendung auf Eis, speziell in den Polargebieten.

  

Die erfolgreiche Veranstaltung dieser Sommerschule führt zu intensivem akademischem Austausch über den aktuellen Forschungsstand zwischen Wissenschaftlern und Studierenden von inländischen und ausländischen Partnern des Thematischen Netzwerks. Durch die Teilnahme an Vorlesungen, Übungen und Laboratorien eröffneten sich den Studierenden neue fachliche Perspektiven. Nach dieser Sommerschule beherrschen die Studiereden moderne geodätische Technologien und deren Methoden. Sie bekommen einen Ausblick über die zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten und Entwicklungen in diesem Gebiet.