Besuch von Roland Busch, dem Präsidenten von Siemens Asian-Pacific

Datum:2017-01-10Autor:Seitenaufrufe:19

Am Vormittag des 09.01.2017 besuchte Herr Dr. Roland Busch, Mitglied vom geschäftsführenden Ausschuss und Präsident von Siemens Asian-Pacific, die Tongji-Universität mit seiner 7-köpfigen Delegation. Diese Gruppe bestand u.a. aus Herrn Xiao Song, dem Präsidenten von Siemens EM Asia, Herrn Shen Xuejun, dem hochrangigen Vizepräsidenten von Siemens Ltd., China, Herrn Liang Naiming, dem Generalbevollmächtigten von Siemens Ltd., Greater China und Siemens PLM Software Shanghai. Herr Yang Xianjin, Sekretär vom Partei-Ausschuß der Tongji-Universität, hatte eine Zusammenkunft mit ihnen im Yifu-Gebäude. Die Verantwortlichen der Abteilung „Austausch und Zusammenarbeit“, des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs und der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften, und Herr Prof. Zhu Dajian von Tongji SEM u.a. nahmen daran teil. Zuerst begrüßte Herr Yang Xianjin die Gäste. Seiner Meinung nach habe die Tongji-Universität immer eine gute und dauerhafte Beziehung zu vielen deutschen Hochschulen, Firmen und Regierungen seit ihrer Gründung als einer der Kommunikationskanäle zwischen Deutschland und China. Darunter sei Siemenseiner unserer wichtigsten Partner. Wir würden viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Siemens legen und hoffen, dass Kooperationsprojekte in den wichtigen Gebieten durch den Besuch weiter vorangetrieben und umgesetzt werden. Herr Dr. Roland Busch äußerte, dass Siemens eine lange Partnerschaft mit der Tongji-Universität habe. Man könne auf das Jahr 1912 zurückblicken, wo die Tongji ihre technisch, ingenieurwissenschaftlichen Fächer startete. Es könne als Vorbild für die vielen Kooperationen zwischen Hochschulen und Firmen bezeichnet werden, dass die Tongji so eine dauerhafte Partnerschaft mit Siemens hat. In der Zukunft möchte Siemens das Projekt „Industrie 4.0“ und die Zusammenarbeit auf den wichtigen Gebieten, z.B. die nachhaltige Stadtentwicklung, mit der Tongji weiter vorantreiben. Im Gespräch stellte Herr Prof. Zhu Dajian auch die Situation auf dem Gebiet „die nachhaltige Stadtentwicklung“ vor, auf dem sein Forschungsteam und Siemens Ltd., China zusammen forschen. Und er schenkte dem Vertreter von Siemens ein Exemplar Das Grünbuchdie nachhaltige Stadtentwicklung. Die Leiter des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs und der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften drückten den Wunsch aus, die „Industrie 4.0“ in die Lehre und Forschung einzuführen und somit der Regierung Ratschläge für die Politik anbieten zu können. Siemensbekräftigte ebenfalls den Wunsch,eng mit der Tongji zusammenzuarbeiten und weitere Pläne voranzutreiben und umzusetzen.