Delegation von deutschen Rektoren und Vizepräsidenten besucht die Tongji Universität

Am Vormittag des 20. März 2014 besuchte die Delegation der Rektoren und Vizepräsidenten aus 19 deutschen Universitäten die Tongji Universität. Der Besuch war von DAAD organisiert und zieht darauf ab, mehr von der Forschung und Lehre sowie dem Management der chinesischen Universitäten zu erfahren. Die Delegation wurde vom Rektor der Tongji Universität Prof. Pei Gang und Vizepräsidenten Prof. Jiang Bo freundlich empfangen. Vertreter des Forschungszentrums der Entwicklung und Planung an der Tongji Universität, der Personalabteilung, des technischen Forschungsinstituts, des Rektorenzimmers, des Dekanats und des Büros für auswärtige Angelegenheiten haben die Delegation begleitet.
 
Beim Gespräch haben beide Seiten über die Geschichte der Tongji Universität, ihre Position, die Bildung der jungen Potenzialen und internationale Strategien tief diskutiert. Prof. Pei Gang betonte: Die wichtigste Mission einer Universität liegt in der Bildung, deshalb geht es nicht um den Rang der Universität, sondern darum, was für Talente sie fördern will. Die Tongji Universität orientiert sich immer daran, der Gesellschaft und Konvention zu dienen. Das Ziel ist, dass ihre talentierte Studenten in der Lage werden, gesellschaftliche Probleme für das Land und sogar die Welt zu lösen. Das erklärt auch, warum die Tongji Universität „die nachhaltige Entwicklung“ für ihre Bildungsauffassung hält. Zudem hat Prof. Jiang Bo seine Meinungen zu dem chinesischen Hochschulbildungssystem, Hochschulmanagement und die Unterschiede zwischen deutschen und chinesischen Universitäten mit der deutschen Delegation ausgetauscht. Beide Seiten haben versprochen, die Unterschiede des Hochschulbildungssystems zwischen China und Deutschland weiter zu untersuchen.
 
Danach besuchte die deutsche Delegation die Aula auf dem Siping Campus und energiesparende Geräte im Badehaus sowie die Ausstellung der Werke von Studenten aus der Fakultät der Architektur und Raumplanung. Dabei haben sie die Anstrengungen der Tongji Universität für den Aufbau eines nachhaltigen Campus wahrgenommen.
DAAD lädt jedes Jahr Vertreter aus verschiedenen deutschen Universitäten ein, ins Ausland zu fahren und das lokale Hochschulbildungssystem zu erforschen. Dieses Jahr hat die DAAD China als Reiseziel festgestellt. Die deutsche Delegation wird vom 16. März bis 22. März Peking und Shanghai besuchen.